HAP Grieshaber

HAP (Helmut Andreas Paul) Grieshaber
*15.02.1909 in Rot an der Rot
† 12.05.1981 in Eningen unter Achalm
Drucker, Bildender Künstler und Hochschulprofessor
Portrait_Grieshaber_200x200_o

Der Künstler HAP Grieshaber absolvierte zunächst eine Ausbildung als Schriftsetzer und Drucker, bevor er sich ab 1932 dem künstlerischen Holzschnitt widmete. Besonders großformatige, abstrakte Holzschnitte wurden in der Folge sein Markenzeichen. Von 1933 bis 1945 erhielt Grieshaber Berufsverbot und seine Werke wurden von den Nationalsozialisten als „entartet“ diffamiert.

Ab 1955 begann er eine Lehrtätigkeit an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Auf Grund seiner liberalen pädagogischen und künstlerischen Haltung hatte er keinen leichten Stand bei der konservativen Hochschulleitung. Eine Aktion, in der er seine Studenten unansehnliche graue Spinde bunt anmalen ließ, brachte ihm einen Verweis wegen Sachbeschädigung ein. Seine Professur kündigte er 1960, nach fünf Jahren Lehrzeit. Er protestierte damit gegen die Leitung und die veraltete Prüfungsordnung der Hochschule. Diese ließ bis dahin keine abstrakten Zeichnungen zu.

Rückblickend war Grieshaber einer der wichtigsten Lehrer der Karlsruher Kunstakademie. Durch ihn vollzog sich innerhalb der Institution ein wichtiger Generationenwechsel. Auch das Kunstverständnis in der Stadt veränderte sich entscheidend von der Figuration zur Abstraktion.


Softwareentwicklung:
Johannes Degenhard


Portrait Grieshaber:
Fotograf unbekannt. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/HAP_Grieshaber#mediaviewer/File:Bundesarchiv_B_145_Bild-F032662-0025,_Bonn,_Landesvertretung,_Grieshaber.jpg

Grieshaber: Moltkestrasse 1, Bushaltestelle.
Auf dem Bürgersteig bei der Bushaltestelle befindet sich ein Marker. Scannen Sie den Marker und erfassen sie dann die Fassade der Kunstakademie mit der Kamera des Smartphones. Interagieren Sie mit den erscheinenden Elementen.Location_Grieshaber@2x

 

interactive
Interaktiv:
Ein Aspekt aus dem Leben der Person wird in einer interaktiven Darstellung interpretiert. Probieren Sie die angebotenen Bedienelemente aus.